Der Ort
Jeder Ort hat seine eigene Geschichte. Der Gebrauch und die Tätigkeit, die der Mensch in ihm und an ihm über Jahrhunderte vorgenommen hat, sind darin festgeschrieben. Uns ist es ein Anliegen diese Strukturen der Tätigkeiten und des Gebrauchs im Dialog mit den NutzerInnen zu erhalten, sichtbar zu machen und weiter zu entwickeln.

Der Raum
Der Raum ist unser “Arbeitsgegenstand”. Wir bewegen uns darin und halten uns darin auf, das heißt wir stellen Ansprüche an ihn. Der Freiraum mit einer hohen NutzerInnenqualität, muss klar figuriert und die Raumgliederung gut lesbar sein. Eine zeitgemäße Sprache in Form- und Materialgebung erscheint uns daher richtig.

Die Zeit
Die Zeit ist die vierte Dimension des Raumes. Pflanzen werden größer und Werkstoffe älter, werden mit Patina überzogen. Wir wählen Materialien, die mit ihren spezifischen Eigenarten des Alterns und Wachsens die Wahrnehmung des Raumes beeinflussen.