Spielplatz Kindergarten Thüringerberg

Standort: Thüringerberg
BauherrIn: Gemeinde Thüringerberg
Jagdbergstraße 270
A-6721 Thüringerberg
Zugänglichkeit: nein
Planungszeitraum: 2008 - 2009
Baubeginn: 2010
Baufertigstellung: 2010

Projektbeschreibung: Spielhof über den Feuerwehrgaragen
Der Spielgarten ist durch eine Tür schließbar und wird ausschließlich kindergartenintern genutzt. Er ist von einer Pergola umfasst und bietet vielseitige Spielmöglichkeiten.
Die Wegedecken sind in Beton gehalten und werden als Flächen für Hüpfspiele und zum Dreiradfahren verwendet. Bei der westseitig, überdachten Fläche, befindet sich eine großflächige Zeichenwand. Eine Werkbank lädt hier zum kreativen Schaffen ein.
Die große Sandfläche ist nordseitig zur Wiesenfläche mit einer Sitzbank begrenzt. Der Sandbereich ist mit einer textilen Bespannung beschattet.
Eine Vogelnestschaukel komplettiert den Spielhof

Grünes Aktivitätsband im Steilhang, Breite 2,50-3,00m, Länge 50m
Das Aktivitätsband ist auf einer langgezogenen, mittels bewehrter Erde im sehr steilen Gelände errichteten Berme situiert. Ein Fußweg führt zum Einstieg des höher gelegenen, grünen Aktivitätsbandes.
Westseitig ist eine Kombination aus einer Lehmgrube, zur Förderung kreativen plastischen Gestaltens, einem Holzrost als Spielfläche und einer Sandmulde mit beweglichen Naturmaterialien situiert
Daran schließt eine Sitzbank, ausgebildet als Holzbox zum Verstauen von Materialien, an. Ein Nutzgarten, angelegt als kleines Hochbeet, bereichert diesen Raum und ermöglicht das Beobachten von Pflanzen von der Ansaat bis zur Ernte. Zwischen diesem kreativen Spielbereich und dem südlichen motorischen, befindet sich ein freier Bereich der für allerlei Gruppenspiele, der auch zum Geschichtenerzählen dienen kann. Der südliche Teil der Berme ist mit einer an den Hang angedockten Rutsche, einem Klettertau, einem Wackelsteg und einer Wippe ausgestattet.

Eroberungsfläche Wald
Das Aktivitätsband ist zum bergseitigen Wald offen gestaltet und es steht hier ein Potential zur Verfügung, dass als Raum für spielerisches Kennenlernen des Biotopes Wald, mit seiner Fauna und Flora und seiner Bedeutung für den Menschen genutzt werden kann.

Architektur: Mag.Arch. Bruno Spagolla, Bludenz - Austria
KonsulentInnen: Manfred Huber-Schiefer TÜV AUSTRIA SERVICES GMBH