Privatgarten Sch. 

Standort: Fraxern
BauherrIn: Fam. Sch.
Zugänglichkeit: nein
Planungszeitraum: 2007
Baubeginn: 2007
Baufertigstellung: 2007
Gesamtfläche: 1.660 m²
Bebauung: 252 m²
Freiraum: 1.408 m²
Erschließung: 178 m²
Grünraum: 1.230 m²

Projektbeschreibung: Das Grundstück liegt an einem Südhang im vorarlbergischen Rheintal. Es wird im Norden, im oberen Teil des steil abfallenden Grundstückes erschlossen und öffnet sich nach Südwesten zum Dorf Fraxern ins Rheintal.

Der Garten wird im Nordosten über eine, der Geländeneigung angepasste Stahltreppe erschlossen. Von Südwesten führt ein Fußweg in Serpentinen zum Haus und erschließt den steilen Garten. Verschiedengroße Terrassen gliedern den Weg, welche die Nutzbarkeit des Geländes verbessern. In Hausnähe sind die Küchengarten- und die Blumenterrasse situiert.
Eine gegenläufige Stahltreppe mit Holzauftritten schafft die Verbindung zur großen Liegeterrasse mit Pool.

Die Terrassen sind bis auf die Liegeterrasse als Erdbauwerke errichtet. Die Grate und Kehlen der Böschungen sind klar und `scharfkantig` gezogen. Dadurch zeichnen sie sich von den natürlichen Böschungen ab. Unterstützt wird dies noch damit, dass die konstruierten Terrassenböschungen, im Gegensatz zu den zwei- bis dreimähdigen Wiesen, mit kurzgehaltenem Rasen ausgebildet sind.
Als Ansaat für die Böschungen ist eine artenreiche Wiesenmischung, mit hohem Kräuteranteil verwendet worden. Dadurch wird eine bessere Verzahnung mit dem umliegenden, vorwiegend als Weideland und als Mähwiesen genutzten Grünland erzielt.

Die Bepflanzung ist sehr reduziert gehalten. An den Hausstirnseiten finden sich, als Hausbäume im Osten ein Spitzahorn und im Westen ein Fächerblattbaum. Entlang des Weges sind vereinzelt Obstbäume und an den Grundstücksgrenzen Fruchtgehölze in Gruppen gepflanzt.

Architektur: Atelier rainer&amann ZT-GmbH, A-6800 Feldkirch