Warning: getimagesize(userfiles/image/projektbilder/skaliert/01_Übersicht für Internetseite.jpg): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w0083493/index.php on line 152

Haus Tosters

Standort: Langäckerweg, A-6800 Feldkirch - Tosters
BauherrIn: Stadt Feldkirch
A-6800 Feldkirch, Schmidtgasse 1-3
Zugänglichkeit: teilweise
Planungszeitraum: 2004 - 2005
Baubeginn: 2005
Baufertigstellung: 2006
Gesamtfläche: 4460 m²
Bebauung: 1270 m²
Freiraum: 3520 m²
Erschließung: 1180 m²
Grünraum: 2340 m²

Projektbeschreibung: Das Haus Tosters bietet den BewohnerInnen Freiräume auf zwei Ebenen an und gliedert sich in Zugang, BewohnerInnengärten und die Terrasse.
Die Haupterschließung, ein wichtiger kommunikativer Ort erfolgt von Nordwesten, ausgehend vom Langäckerweg. Entlang dieser Erschließungsstraße sind auch die PKW-Stellplätze angeordnet sie wird durch säulenförmige Birkenpappeln begleitet.
Ein lang gestreckter Brunnen bildet den offenen Abschluss des Erschließungsweges und leitet über zu den BewohnerInnengärten. Er schafft eine großzügige Verbindung zwischen Erschließung, Atrium und den Gärten.

Ein stabilizergebundener Weg führt durch die Gartenanlage. Obstbäume, Solitärsträucher, Schlinggehölze und Rosen bilden die Raumstruktur, ihr wechselndes Bild macht die Jahreszeiten gut erlebbar. Das Blätterdach eines Ahornhaines lädt zum Verweilen ein.
Das Zentrum des Gartens der Tagesbetreuung im Nordosten wird durch ein großes Hochbeet, als Betonfertigteil gefertigt und mit einem umlaufenden Handlauf ausgestattet, gebildet. Bepflanzt ist das Beet mit unterschiedlichen Duft- und Taststauden.
Die freie Bestuhlung ermöglicht den BewohnerInnen die Stühle und Tische zu verrücken und je nach Lust und Laune in der Sonne oder im Schatten Platz zu nehmen.

Eine großzügige Terrasse im ersten Obergeschoss ergänzt den Freiraum und bietet den BewohnerInnen eine Alternative zum grünen Garten.

Die Wegebeläge sind – ausgenommen die Ortbetondecke der Haupterschließung – mit sickerfähigen Materialien ausgebildet. Die unverzichtbare Einfriedung ist mit sommer- und wintergrünen Schlinggehölzen berankt.

Architektur: Noldin & Noldin Architekten, A-6020 Innsbruck